Die Schubertiade-Hammerflügel

Die ‚Schubertiade‘-Hammerflügel: Conrad Graf, 1826, Artesis Antwerpen - Christopher Clarke, 1997 (Faksimile Conrad Graf, 1826), RUCKERS-GESELLSCHAFT.

Die Entscheidung, die Schubertiade auf einem originalen Hammerflügel von Conrad Graf (Eigentum der Antwerpener Artesis-Hochschule, im Depot des „Vleeshuis-Museums“ Antwerpen) einzuspielen, beruht auf zwei Überlegungen. Auf der einen Seite besteht eine enge Verbindung zwischen Instrument und Komponisten: Es wurde 1826, zwei Jahre vor Schuberts Tod, von einem Klavierbauer gebaut, den er persönlich kannte. Auf der

Weiterlesen

Erard Gotik Doppelpedalharfe – Paris Nr. 4623

Diesen Harfentyp ließ Pierre-Orphée Érard (1794-1855) 1836 in London patentieren. Das Instrument ist größer und schwerer gebaut als die Doppelpedalharfe, die sein Onkel Sebastian Érard1 (1752-1831) patentieren ließ und produzierte. Das „gotische“ Modell (benannt nach dem ‚gotischen’ Stil von Säulenverzierungen) hat 46 oder 47 Saiten (statt 43) – die Anzahl, die bis heute bei Konzert-

Weiterlesen